Neben dem Internen Rechnungswesen ist das Externe Rechnungswesen (ExReWe) der zweite wichtige Baustein des betrieblichen Rechnungswesens. 


Im Fokus des ExReWe steht die Finanzbuchführung. Unter Finanzbuchführung versteht man die vollständige und systematische Erfassung aller in einer Organisation (z.B. Unternehmen, Kommune oder kommunaler Verwaltungsbetrieb) anfallenden Zahlungs- und Leistungsströme zur Auskunft an Externe unter der Verwendung von Buchungssätzen. Externe Interessenten können dabei beispielsweise der Staat, Gläubiger, Anteilseigner, Lieferanten oder Aufsichtsbehörden sein. 


Diesem Interessentenkreis soll aus verschiedenen Gründen Einblick in die wirtschaftliche Situation der Organisationseinheit gegeben werden. Hierbei kann es sich um eine die Beurteilung der wirtschaftlichen Lage zur Vergabe eines Kredites handeln oder um Fragen bei der Besteuerung, Beweismaterial für den Fall eines Rechtsstreites oder um eine Auskunft bezüglich der Arbeitsplatzsicherheit für die Beschäftigten.


In diesem Bereich erhalten Sie weiterführende Informationen über die Funktion und Instrumente des ExReWe.

© Patrick Wiedemann 2016